Lebenslauf

 

Josy Santos wurde in Bahia (Brasilien) geboren und schloß Ihr Studium mit dem Bachelor in Gesang  an der Universität Cruzeiro do Sul ab. Ihr weiterer Studienweg führte die Mezzosopranistin an die HfMDK Frankfurt zur Prof. Ursula Targler-Sell, wo sie mit Auszeichnung ihren Master abschloß.

Von 2015 bis 2017 war Josy Santos an der Oper Stuttgart als Elevin in zahlreichen Partien als Siebel in Gounods »Faust«; Oberto in Händels »Alcina«; 2. Magd in Strauss‹ »Elektra« und Cherubino in Mozarts »Die Hochzeit des Figaro« zu erleben.

Von 2017 bis 2019 war Josy Santos festes Ensemblemitglied an der Staatsoper Hannover, sie war unter anderem Hänsel in Humpedincks „Hänsel und Gretel“, Ottavia/Fortuna in Monteverdi's L'incoronazione di Popea, Marchesa Melibea in Rossinis „Il Viaggio a Reims“ und Hermia in Britens „Sommernachtstraum“ zu sehen. An der Oper National du Rhin spielte sie die Rolle von Bernardo in Ginasteras „Beatrix Cenci“ und Samaritana in Zandonais „Francesca da Rimini“.

Ihr vielseitige Bühnenerfahrung und Repertoirekenntnis, umfasst Werke wie Rossinis La Cenerentola (Angelina), Mozarts Die Zauberflöte (Zweite Dame), Händels Amadigi di Gaula (Dardano), Puccinis Gianni Schicchi (Zitta), Verdis Rigoletto (Maddalena), Bizets Carmen (Mercédès), Hans Werner Henzes Der Junge Lord (Frau von Hufnagel), Richard Strauss Salome (Page).

Sie arbeitet unteranderem mit Regisseur Frank Castorf, Peter Konwitschny, Jossi Wieler und Dirigent  Sylvain Cambreling, Ulf Schirmer, Marc Soustrot, Lorenzo Viotti, Giuliano Carella und Ivan Repusic zusammen.

Josy Santos ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe unteranderem 52th International Singing Competition Toulouse 2019, Operalia 2018, Emmerich Smola Förderpreis 2018, Annelise-Rothenberger-Wettbewerb 2017. Weiterhin nahm sie an internationalen Festivals teil: Am Rheingau Musik Festival, An der Kammeroper Schloss Rheinsberg und Oper Schloss Hallwyl.